Leitbild

Geleitet von unserem evangelischen Menschen- und Gottesbild unterstützen und helfen wir professionell und fördern Selbsthilfe. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene fassen wir passende Beratungsansätze unter einem Dach zusammen.

Wir sind die einzige Beratungsstelle im Landkreis Heidekreis mit einem integrativen familienorientierten Ansatz, erfolgreich etabliert und weiterentwickelt seit über 30 Jahren, überwiegend finanziert vom Landkreis Heidekreis, gefördert von der Landeskirche Hannover und getragen vom Kirchenkreis Walsrode.

Dieses Leitbild beschreibt den Rahmen unserer Arbeit und ist im Zusammenhang mit dem integrativen familienorientierten Beratungskonzept zu lesen.
Ehen werden im Himmel geschlossen; aber gelingen müssen Partnerschaften, Ehen und Familien sowie die Entwicklung der Kinder in dieser Welt.

Dabei können und wollen wir helfen. Mit der Beratungsarbeit im Kirchenkreis Walsrode leisten wir unseren Anteil zum Auftrag von Kirche in den Bereichen Seelsorge und Diakonie; gleichzeitig sind wir den fachlichen Standards für Beratung und Therapie verpflichtet.
Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht der Rat suchende Mensch, unabhängig von Konfession, Nationalität oder Einkommen. Getragen vom christlichen und humanistischen Geist sind wir Klärungshelfer und Unterstützer für die Anliegen der Ratsuchenden auf den Gebieten der Familien- und Erziehungsberatung, der Ehe- und Lebensberatung, der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sowie der Familienbildung mit Eltern- und Partnerschule.

In der Lebensberatung Walsrode arbeiten kompetente Fachkräfte mit unterschiedlichen psychologischen und pädagogischen Grundausbildungen im Team zusammen. Fort- und Weiterbildungen im Beratungsbereich sind für alle verpflichtend. Gegenseitige Unterstützung im Team und der regelmäßige Austausch in der täglichen Arbeit werden gefördert. In Qualitätszirkeln wird die Beratungsarbeit weiterentwickelt. Klärung und Hilfe durch Supervision mit externer Leitung sind selbstverständlich. Multiprofessionelles Arbeiten kennzeichnet den integrativen Ansatz.

Wir geben gewissenhaft und fachkundig Rat, Information und Hilfe. Neben der Einzelfallarbeit stellen wir für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinden sowie für andere Einrichtungen im Kirchenkreis und im Landkreis Heidekreis unser Fachwissen zur Lösung von Konflikten gern zur Verfügung.

Wie wir helfen:
Wir unterstützen den Einzelnen beim Auffinden und Beschreiten eines Weges aus der Krise oder beim Erkennen und bei der Entscheidung für eine als sinnvoll erlebbare Lebensführung.
Menschen in Partnerschaft und Ehe helfen wir bei der Klärung oder dem Ausdruck von Bedürfnissen, bei neuer gegenseitiger Zuwendung und gemeinsamer Konfliktlösung sowie bei der Auffrischung verschütteter Quellen der Zuneigung und Liebe.

In Familie und Erziehung fördern wir die Begegnung und das Verständnis zwischen Eltern und Kindern, die Übernahme elterlicher Verantwortung sowie das „zueinander stehen“ und die Entwicklung der Kinder.
Kinder und Jugendliche dürfen sich vertrauensvoll mit allen Problemen an die Beraterinnen und Berater wenden. Die Verschwiegenheitspflicht gilt dabei in Krisensituationen und in der Therapie auch gegenüber den Eltern oder Erziehern.

Erfolgreiche Beratungsarbeit im Kirchenkreis und im Landkreis ist nur mit einer entsprechenden Vernetzung möglich. Zum Gelingen dieses Netzwerks tragen wir unseren Teil bei in Zusammenarbeit mit Fachkräften aus dem Jugendhilfe-, Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich.
Wir bemühen uns für Lob, Kritik und Anregungen im Team oder von außen offen zu sein. Aus Rückschlägen lernen wir; Verbesserungsvorschläge sind erwünscht. Bewährte Ansätze können und sollen durch Innovation aktualisiert oder erweitert werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebensberatung Walsrode mischen sich seriös und engagiert mit eigenen Beiträgen in öffentliche Debatten im Kirchenkreis sowie im Landkreis ein. Für „sprachlose“ Menschen übernehmen sie auch das Aussprechen ihrer Anliegen, wenn dadurch Akzeptanz und Hilfe erleichtert werden.

Der äußere Rahmen der Beratungsstelle soll bereits den Geist der Beratungsarbeit vermitteln:
Neben der Kirche im Zentrum von Walsrode in einem alten Fachwerkhaus mit ansprechender Atmosphäre können sich Ratsuchende im geschützten Raum ihren persönlichen Konflikten zuwenden und mit unserer Unterstützung nach Lösungen suchen. Auch den Fragen nach dem Sinn des Daseins stellen wir uns weltoffen, innerlich und hoffnungsvoll.

Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. 2.Tim. 1,7