Mitgegeben auf den Weg

14. Mai 2022
Margrit Liedtke
 Diakonin Margrit Liedtke

Ich sitze in meinem Garten auf einer Blumenwiese,vor allem Butterblumen um mich herum. Butterblumen sind Muttertagsblumen. Sie erinnern mich an die vielen Sträuße, die wir unserer Mutter am Muttertag gepflückt haben. Am liebsten würde ich einen dicken Strauß pflücken und ihn meiner Mutter auf das Grab stellen. Aber das ist zu weit weg, da fährt man nicht mal eben hin. Doch es gibt noch so viele andere Anlässe, um im Jahr an meine Mutter zu denken. Sie hat viel Platz in meinem Herzen und mir ist die Verbundenheit mit ihr in vielen Dingen bewusst. Schon als Kind hoffte ich, dass ich selbst einmal Kinder haben werde. Ich erinnere mich, dass ich froh war kein Mann zu sein, denn die müssen in den Krieg. Wenn wir im Mai einen Maikäfer auf dem Finger hatten und ihn fliegen ließen sangen wir: „Maikäfer flieg, dein Vater ist im Krieg, deine Mutter ist in Pommernland, Pommernland ist abgebrannt. Maikäfer flieg.“  Und, hat sich so viel verändert bei aller Emanzipation. Die Frauen fliehen mit ihren Kindern aus der Ukraine oder versuchen auf andere Weise sich und ihre Kinder zu schützen. Die Männer verteidigen ihr Land.
Wenn ich so in meinem Garten sitze, beobachte ich die Elstern. Sie haben in der Nachbarschaft ein Nest im Birnbaum gebaut. Die Mutter kümmert sich um die Brut, der Vater verjagt die Krähen und das ist ein täglicher Kampf, der immer wieder von Neuem beginnt. Lernen sie denn nie dazu, nein wohl nicht, sind doch eben Vögel. Das ist so ihre Natur. Zur Natur der Elstern gehört es auch, dass sie die Nester kleinerer Vögel ausräumen. Darum sind sie bei den Menschen oft nicht so beliebt. Liegt es auch in der Natur der Menschen Kriege zu führen? Lernen wir denn nie dazu? Wir demonstrieren für den Frieden, wir wollen ihn auch und bekommen es doch oft nicht hin. Also fangen wir doch bei uns selbst an, nur so kann es gehen. Wie Mahatma Gandhi sagt: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“

Margrit Liedtke

Übersicht Andachten