Evangelische Jugend setzt Zeichen für den Frieden

09. März 2022

Wut, Trauer, Angst – wenn man mit Kindern und Jugendlichen in den letzten Tagen über den Krieg in der Ukraine spricht, formulieren sie sehr klar ihre Sorgen um das, was zurzeit in Europa geschieht und was bis vor Kurzem kaum vorstellbar war. Gleichzeitig stellen sie die Frage „Was können wir denn tun?“
Ob in Konfirmand:innen-Gruppen, in Jugendgruppen oder in der Gremienarbeit, überall setzt sich die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Walsrode damit auseinander, wie sie ihrer Fassungslosigkeit, aber auch ihrer Solidarität mit den Menschen in der Ukraine Ausdruck verleihen kann.
Aus den vielen Gesprächen ist eine Aktion entstanden, die ein sichtbares Zeichen für den Frieden sein soll: Kinder, Jugendliche und Konfirmand:innen haben Flaggen der Ukraine mit ihren Handabdrücken und ihren Gedanken und Gebeten für Frieden gestaltet. Diese werden sie für alle sichtbar in die Fenster ihrer Häuser hängen. Gleichzeitig sind alle Kinder und Jugendlichen im Kirchenkreis dazu aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen und auch bei sich zu Hause, in ihrer Schule oder in ihrem Jugendtreff ein solches Zeichen zu gestalten und aufzuhängen. Ziel ist es, dass am möglichst vielen Orten Kinder und Jugendliche zeigen: „Wir wollen Frieden für die Ukraine und für die ganze Welt!“
Die Diakoninnen und Pastor:innen aus dem Kirchenkreis Walsrode und Kirchenkreisjugendwart Olaf Ruprecht Walsrode wünschen sich zusammen mit den Vertreter:innen der Evangelischen Jugend, dass dieses Zeichen der Solidarität sich verbreitet und überall zu sehen ist. Gebete werden weitergeschrieben bis der Krieg aufhört.Über diese symbolischen Zeichen hinaus wird die Evangelische Jugend durch Sach- und Geldspenden die Opfer des Krieges und die vielen Geflüchteten aus der Ukraine unterstützen.

Die Evangelische Jugend ruft daher auch alle Menschen im Kirchenkreis Walsrode dazu auf, die vielen verschiedenen Aktionen, die Sachspenden in die betroffenen Gebiete bringen oder Geldspenden für die Opfer des Krieges sammeln, zu unterstützen.

Übersicht Aktuelles